Allerhand aus’m Tyorler Land: Kosakenfriedhof

Veröffentlicht am 02.06.2020 | Von Sandra Tannenberger

Die Kosaken sind russische Reiter, die unter anderem im Zweiten Weltkrieg an der Seite Nazi-Deutschlands kämpfen. Doch als die Niederlage  Deutschlands bevorsteht, flüchten die Kosaken über den Plöckenpass nach Osttirol und schlagen dort ihr Lager auf. Sie erhoffen sich Schutz durch die britische Wehrmacht, doch es geschieht das Gegenteil – Jetzt sind am Kosakenfriedhof in der Peggetz bei Lienz etwa 300 Kosaken in 28 Gräbern beerdigt. 

Jetzt Mitglied der TIROL TODAY Community werden & immer informiert bleiben!