Allerhand aus’m Tyroler Land

Veröffentlicht am 27.08.2019 | Von Sandra Tannenberger

1883 kaufte der Berliner Verleger und Kunstmäzen Franz Freiherr von Lipperheide das Aubad zwischen Brixlegg und St. Gertraudi, ließ es abreißen und vom Münchner Architekten Georg Ritter von Hauberisser ein Schlösschen errichten. Gleichzeitig ließ Lipperheide den Matzenpark anlegen, baute zahlreiche kleine Brücken und Wege, kaufte mehrere Bauernhöfe in der Umgebung und wurde zum großen Mäzen. Martin Reiter hat sich für seine heutige Ausgabe von Allerhand aus’m Tyroler rund um den Matzenpark auf Spurensuche begeben.

Jetzt Mitglied der TIROL TODAY Community werden & immer informiert bleiben!