Von wandernden Frauenzimmern

Veröffentlicht am 06.09.2022 | Von Sandra Tannenberger

Lange Zeit ist das Bergsteigen eine reine Männerdomäne. Dennoch widersetzten sich mutige Frauen im 18. und 19. Jahrhundert den damaligen Hindernissen und besteigen Berge. Frauenbergsteigen gilt früher als unschicklich und unsittlich und so passiert alles unsichtbar. Eine Ausstellung in der Villa Schindler widmet sich nun diesem Thema. Erstmals in einer kultur- und kunsthistorischen Schau.

Jetzt Mitglied der TIROL TODAY Community werden & immer informiert bleiben!